Donnerstag, 21.09.2017
Tourismus Oberstdorf
Logo

Der Adlerhorst ist fertig

Die Heini-Klopfer-Skiflugschanze wurde feierlich am 16. September für den touristischen Betrieb eröffnet.

Nach umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen ist die Skiflugschanze Oberstdorf nun endgültig fertig und bereit für ihre erste große Bewährungsprobe, die FIS Weltmeisterschaften Skifliegen 2018 vom 18. bis zum 21. Januar 2018.

Am Wochenende des 16. und 17. September wurde die für insgesamt 12,3 Mio. Euro umgebaute Anlage – eine von nur fünf Anlagen weltweit – mitsamt dem neuen Schrägaufzug feierlich für den touristischen Betrieb eingeweiht.

Etwas mehr als ein Jahr haben die Modernisierungsarbeiten am „schiefen Turm von Oberstdorf“ gedauert, bei denen dem Architekten-Team um Hans-Martin Renn der Spagat gelungen ist, den Symbolcharakter von Oberstdorfs Wahrzeichen zu bewahren und zugleich den neuen Vorgaben des Internationalen Skiverbandes Rechnung zu tragen. Das Ziel der Umbaumaßnahmen war, eine Schanze zu schaffen, die spannende Wettkämpfe mit vielen Flügen über die 200-Meter-Marke garantiert, ist aufgegangen, wie bereits der zurückliegende Probeweltcup im Februar bewiesen hat.

In den vergangenen Monaten wurde die Skiflugschanze – benannt nach ihrem ursprünglichen Erbauer, dem Oberstdorfer Skiflieger Heini Klopfer – in einem gemeinsamen finanziellen Kraftakt von Bund, Land, Landkreis Oberallgäu und dem Markt Oberstdorf für insgesamt 12,3 Millionen Euro modernisiert. Im Rahmen der Umbaumaßnahmen, die für einen Fortbestand des Zertifikats als FIS-Wettkampfstätte nötig waren, wurde unter anderem der Schanzentisch um 5 Meter höher und um 7,5 Meter nach hinten verlegt, die Räumlichkeiten im Schanzenkopf erweitert, das Profil des Aufsprunghanges einer hangnahen Flugkurve angepasst und der Auslaufbereich vergrößert. Um die Anlage auch außerhalb der Wettkampfzeiten für den Tourismus nutzen zu können, wurde ein neuer, barrierefreier Personenschrägaufzug vom Stadionbereich entlang des Aufsprunghanges bis zum Zugang des Anlaufbauwerks errichtet.

Bei einem offiziellen Festakt am Samstag um 14.00 Uhr eröffneten Landrat Anton Klotz und Bürgermeister Laurent O. Mies feierlich die Schanzenanlage. An beiden Tagen konnten die Besucher alle Bereiche der weltweit bekannten Schanze besichtigen und den Schrägaufzug benutzen. Exklusive Einblicke und spektakuläre Ausblicke bietet der brandneue Erlebnisweg rund um die Schanze, der die Besucher beispielsweise auf das Trainerpodest und den Sprungrichterturm führt und interessante Informationen zu den Meilensteinen in der Entwicklung des Sports und zur Oberstdorfer Schanze bietet.

Mehr zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze finden Sie unter:
www.skiflugschanze-oberstdorf.de.