Mittwoch, 19.05.2021

Arbeiten für Profi-Kletterer

Arbeiten in schwindelerregender Höhe erledigten in den letzten Wochen zehn professionelle Industriekletterer in der Breitachklamm.

Bevor es endlich wieder losgeht in den Sommerbetrieb, wurden die teils über 100 Meter hohen Felsen kontrolliert und beräumt. Loses und im Winter abgesprengtes Gestein wurde gesichert und entfernt.

„Diese Instandsetzungsarbeiten gehören für uns alljährlich dazu, weil die Sicherheit unserer Besucher für uns höchste Priorität hat “, erklärt der Vorstandsvorsitzende Franz Rietzler die Arbeiten in der Klamm. Im Anschluss haben die sechs Mitarbeiter, die die Klamm wie ihre Westentasche kennen, sich um Wege, Holzbelege, Geländer und Stützen gekümmert und alles auf Herz und Nieren geprüft. Was nötig war, wurde erneuert. Mit dem Hubschrauber wurde Schadholz ausgeflogen und Beton und Material für die Ausbesserungsarbeiten angeliefert.

Im letzten Jahr seien die Auswirkungen der Corona-Pandemie zwar spürbar gewesen, aber mit dem Ergebnis war man trotzdem durchaus zufrieden, so der Betriebsleiter Dominik Fritz. Ein langer Winter sei vorüber, der in normalen Zeiten zahlreichen Gästen atemberaubende Einblicke in die Eiswelt der Klamm geliefert hätte. „Die Pandemie hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, bedauert Fritz.

Breitachklamm öffnet endlich wieder
Samstag, 22. Mai, wieder geöffnet. Wie alle anderen touristischen Einrichtungen musste auch dort der Betrieb schon zu Beginn des Winters eingestellt werden.

Umso mehr freut sich der Vorsitzende des Breitachklammvereins, Franz Rietzler, nun wieder starten zu können- Allerdings erfordert der Neustart noch mehr Kreativität und Umsicht wie im vergangenen, auch schon von Corona geprägten Jahr. Zu den inzwischen schon gewohnten Regeln kommt neu- Arbeiten für Profi-Kletterer Arbeiten in schwindelerregender Höhe erledigten in den letzten Wochen zehn professionelle Industriekletterer in der Breitachklamm. Allerdings die Online-Buchung der Tickets hinzu. In die Klamm werden nur Besucher eingelassen, die schon im Voraus ihre Eintrittskarten gebucht haben. Das geht übrigens völlig unkompliziert auf der Homepage und berücksichtig auch sämtliche Preisermäßigungen.
Auf Abstand achten, Einbahnverkehr schaffen und dessen Einhaltung kontrollieren sowie an das Verständnis und die Rücksichtnahme der Besucher appellieren, das sind die weiteren Vorbereitungen, an denen Fritz und seinen Mitarbeiter nun arbeiten. So kann die Klamm nur im Einbahnverkehr von unten nach oben durchwandert werden. Entsprechend ist der Zugang nur über das Eingangsgebäude in Tiefenbach möglich. Wer also an der Walserschanze parkt, muss erst über den Zwingsteg und die Wanderwege nach Tiefenbach und von dort den Haupteingang nehmen. Die Ausnahmesituation macht es zur Zeit leider unmöglich, die Klamm mit Kinderwagen oder Rollstuhl zu besuchen. Auch sollten die Besucher die veränderten Wanderwege und Kombinationsmöglichkeiten bedenken und ihre Route entsprechend der eigenen Kondition festlegen. An breiten Stellen sollen Wanderer immer wieder Gelegenheit haben, das Naturschauspiel zu genießen, zu verweilen oder andere Ausflügler zu überholen. Sollte es nötig sein, könne man auch Parkplätze schließen und den Besucherstrom eindämmen. Das neue Parkleitsystem an der B 19 verschafft den Besuchern einen Überblick, ob und wie viele Parkplätze frei sind. Betriebsleiter Fritz empfiehlt vor allem die Randzeiten am frühen Vormittag oder am späteren Nachmittag für den besonderen Genuss des Naturschauspiels.

Geöffnet ist die Klamm täglich von 9 bis 17 Uhr.
Online-Tickets können gebucht werden über www.breitachklamm.com.

Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Heimweh Blog auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy