Montag, 03.02.2020
Tourismus Oberstdorf

Vogelfütterung im Winter

Vogelfütterung und -beobachtung gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Doch wie sinnvoll ist die Fütterung? Was sollte vermieden werden?

Der Naturschutzbund Deutschland empfiehlt die Wintervogelfütterung einerseits um die Vögel in der kalten Jahreszeit zu unterstützen und zudem noch Umweltbildung zu vermitteln. In der Winterkälte verbrauchen die Tiere sehr viel Energie, um ihre Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Außerdem wird die Nahrungssuche kritisch, wenn der Boden zufriert, oder von einer Schneedecke bedeckt wird.
Daher ist eine zusätzliche Fütterung der heimischen Vögel im Winter sehr sinnvoll und gleichzeitig steigt das eigene Wissen im Bereich der heimischen Artenvielfalt.

WICHTIG!
Wer eine Futterstelle eröffnet, sollte diese auch konsequent und täglich bis zum Ende des Winters betreuen und ausreichend befüllen.
Die Vögel verlassen sich auf ihre Futterplätze und würden verhungern, wenn ihre Stammfutterstelle ausfallen würde.

Bilder oben: Blaumeise & Rotkehlchen

Dompfaff (auch Schneevogel genannt)
Kohlmeise
Welches Futter ist am besten geeignet?

Zum einen gibt es die Körnerfresser, die mit ihrem kräftigen Schnabel auch harte Schalen aufbrechen können, und zum anderen die Weichfutterfresser.

Körnerfresser lieben Sonnenblumenkerne und andere grobe Körner.

Weichfutterfresser dagegen lieben wie der Name schon sagt eher weicheres Futter wie Kleie, Obst und Rosinen.

Es gibt aber auch einige Vogelarten, die beide Futterarten bevorzugen.

Daher ist es besonders gut, wenn für alle Vogelarten Futter da ist.

Man kann dies auch gut selbst herstellen aus beispielsweise Sonnenblumenkernen, Hanf , Hirse, Getreidekörnern, Fett-Kleie-Gemischen, Haferflocken, Obst, Rosinen und Wildbeeren.

Zusätzliches Wasser brauchen die Vögel nicht, sie haben ausreichend Flüssigkeit durch den Schnee.

Was sollten Sie vermeiden?

Verfüttern Sie kein trockenes Brot! Vögel vertragen kein trockenes Brot, denn es quillt in ihrem Magen auf. Ebenso gefährlich sind Salz und andere Gewürze, demensprechend eigenen sich Speisereste auch nicht zum füttern.

Meisenknödel im Plastiknetz vermeiden! Der Naturschutzbund warnt davor, die Meisenknödel in Plastiknetzen aufzuhängen, die die Supermärkte anbieten, denn Vögel könnten sich mit ihren Beinen darin verheddern und verletzen. Zudem landen die leeren Plastiknetze häufig in der Natur und stellen eine Gefahr für andere Tiere dar.

Angegammeltes Futter muss sofort entfernt werden! Am besten täglich die Futterstellen reinigen. Die Futterhäuschen müssen so konstruiert sein, dass das Futter auch bei starkem Wind und Schneeregen nicht nass wird und verdirbt.

Futter niemals auf den Boden werfen! Es vermischt sich sonst mit dem Kot der Vögel und kann im schlimmsten Falle zu tödlichen Vogelkrankheiten führen.

Tourismus Oberstdorf

Tipp:

Verwenden Sie Futtersilos bei denen die Vögel nicht durch das Futter laufen und die Körner vor Regen und Schnee geschützt sind. Außerdem sollten die Futterspender regelmäßig gereinigt werden.

Danke an Brunhilde Kirchhof aus Oberstdorf für die schönen Vogelbilder.

Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Heimweh Blog auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy