Donnerstag, 12.07.2018
Tourismus Oberstdorf
Logo

Allgäuer Sennalpkäse

Feinwürziger Käse nach alter Tradition

Es gibt den klassischen Allgäuer Bergkäse, den fast jeder kennt und für viele Gäste ein absolutes Muss bei einem Urlaub im Allgäu ist. Aber dann gibt es noch den Sennalpkäse. Doch wissen Sie was der Unterschied vom Sennalpkäse zum allseits bekannten Bergkäse ist?

Wie der Name schon verrät, stammt der Sennalpkäse von den Sennalpen. Schon vor vielen Jahrhunderten entstanden die ersten Sennalpen in Bayern. Diese haben es sich zur Aufgabe gemacht, die in den Bergen erzeugte in Form von Käse haltbar zu machen. Durch die Alpwirtschaft wird außerdem die arten- und strukturreiche Landschaft erhalten. Der nach handwerklich-traditioneller Weise hergestellte Sennalpkäse ist ein Rohmilch-Hartkäse, der ausschließlich aus naturbelassenen Zutaten, ohne chemische Zusätze und Konservierungsmitteln produziert wird. Es ist sogar festgelegt, dass die Milch ausschließlich vom Typischen Allgäuer Braunvieh oder Braunviehkreuzungen stammen muss. Die Tiere werden von Mai bis Oktober auf über 800 Höhenmetern artgerecht und mit viel Bewegung und auf kräuterreichen Bergweiden gehalten. Dieses spezielle Futter, basierend auf vielen unterschiedlichen Pflanzenarten, wirkt sich auf die Zusammensetzung der Milch und letztlich auf die Käsequalität aus. Sie verleiht dem Seannalpkäse einen einzigartigen, würzigen Geschmack. Typische Merkmale des Sennalpkäses sind die elfenbeinartige bis gelbliche Farbe, der aromatische Duft und der intensive, nussige Geschmack.

Lesen Sie mehr zur Käseproduktion auf einer Sennalpe in der Broschüre vom Alpwirtschaftlicher Verein im Allgäu e.V. Allgäuer Sennalpkäse (PDF)

Unter: www.oberstdorf.de/bewirtschaftete-alpen finden Sie die Auflistung der Alpen im Gemeindegebiet Oberstdorf und weitere Informationen zur Alpwirtschaft.

Durch die Alpwirtschaft wird die einmalige Berglandschaft als Natur-, Erholungs- und Kulturraum gepflegt und erhalten. Mehr dazu sehen Sie in einem Film des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unter
Hoch hinaus - Die Berglandwirtschaft.