Dienstag, 02.03.2021

Einmal Skispringer, immer Skispringer

Sportlerlegende Max Bolkart aus Oberstdorf erinnert sich an seine Karriere.

Respekt vor der Landung, schlecht für die Haltungsnote

Ein gemütliches Kaminzimmer im Hotel Freiberg in Oberstdorf: Hier sitzt Max Bolkart (88) auf einer bequemen Sitzbank am Tisch und erzählt von seiner sportlichen Karriere als Skispringer, die er 1965 beendet hat. An der Wand stehen viele Pokale in einem großen Regal, die zeigen, dass er sehr erfolgreich war. Bolkart wird bei der SkiWM daheim vor dem Fernseher Karl Geiger, dem Skispringer aus Oberstdorf, die Daumen drücken. Für den 88-Jährigen ist er der Favorit für den Titel: „Wo der andere schon das Zittern anfängt, hält Geiger drauf und springt dementsprechend weit.“

„Ich persönlich hatte immer Respekt vor der Landung. Deshalb habe ich mich schon in der Luft zur Sicherheit in Position gebracht, um dann besser bei der Landung zu stehen. Von daher habe ich immer recht schlechte Haltungsnoten bekommen“, erzählt Bolkart.

Der Allgäuer blickt gespannt auf die aktuellen Entwicklungen der Sportart. „Jede Saison springen
die Athleten weiter, selbst wenn es nur ein halber Meter ist. Die wissenschaftliche Entwicklung hinter dem Sport bleibt nicht stehen“ sagt er.

Bolkart hat auch selber mit seinem Material experimentiert. Er erzählt mit einem Glitzern in den Augen: „Ich war für die Finnen ein gefürchteter Gegner. Damals habe ich einen Brocken Paraffin bekommen und ich habe etwas gemogelt. Ich bin um 2 Uhr nachts aufgestanden und habe meine
Skier solange poliert, bis sie spiegelglatt waren.“

Am Freitag hat er sie dann schon beim Training ausprobiert und war begeistert. Die Kommentare ließen nicht lange auf sich warten: „Auf den Max muss man Obacht geben“.

Viermal deutscher Meister und erster westdeutscher Sieger der Vierschanzentournee

Vor seiner Karriere als Skispringer wollte Max Bolkart eigentlich Skirennfahrer werden. Damals ist er aber schon gerne über Schanzen gesprungen. „Wir haben die Schanzen dann immer höher im Absprung gebaut. Meine Ski gingen oft kaputt“, erzählt er lachend.

Weil Bolkart hartnäckig trainierte und immer versuchte, das Beste aus einem Sprung zu machen, war er sehr erfolgreich.
Er wurde viermal Deutscher Meister im Skispringen. Den Höhepunkt seiner Karriere erlebte er schließlich 1959/60:
Er wurde als erster westdeutscher Springer Sieger der Vierschanzentournee.
Das war zu Zeiten des Kalten Krieges. Alle waren damals sehr stolz auf den Sportler aus Oberstdorf, weil er dem ostdeutschen Athleten Helmut Recknagel den Titel streitig gemacht hatte. Dieser hatte zuvor zwei
Jahre in Folge die Vierschanzentournee gewonnen. Knapp 60 Jahre sollte es dauern, ehe es wieder einem Oberstdorfer gelang, auf der heimischen Schanze zu
siegen: Karl Geiger gewann das Auftaktspringen in Oberstdorf der 69. Vierschanzentournee.

Text/Titelbild: www.allgaeu.de

Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Heimweh Blog auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy