Dienstag, 17.09.2019

51. internationale Nebelhorn-Trophy

Auch nach dem Jubiläumsjahr kommen wieder einige der besten Eiskunstläufer aus Deutschland und der Welt zur internationalen Nebelhorn-Trophy vom 25. bis 28. September nach Oberstdorf.

Noch ist die Meldeliste nicht komplett, aber die Deutsche Meisterin Nicole Schott und die Deutschen Eistanz-Meister Shari Koch/Christian Nüchtern haben ihr Kommen angekündigt, ebenso dürfen die Tänzer Jennifer Urban/Benjamin Steffan nicht fehlen. Aus dem Ausland kommen hochkarätige Teilnehmer wie Tae Ok Ryom/Ju Sik Kim aus der Demokratischen Volksrepublik Korea (Nordkorea), die mehrmaligen Olympia-Starter Miriam Ziegler/Severin Kiefer aus Österreich sowie der Vize-Europameister 2016, Alexei Bychenko (Israel). Der beliebte US-Amerikaner Jason Brown will seine neue Kür zu „Schindlers Liste“ in Deutschland erstmals vor Publikum präsentieren.

Für Brown und alle anderen ist die Nebelhorn-Trophy ein willkommener erster Test zu Saisonbeginn – und dies seit mittlerweile 51 Jahren. Die Nebelhorn-Trophy gehört damit zu den ältesten kontinuierlich ausgetragenen Eiskunstlauf-Wettkämpfen der Welt und ist inzwischen Teil der prestigereichen Challenger-Serie des Weltverbandes Internationale Eislauf-Union. Viele Stars begannen hier ihre Weltkarriere, auch die aktuelle deutsche Paarlauf-Olympiasiegerin Aljona Savchenko. Vor genau 20 Jahren startete sie mit ihrem damaligen Partner Stanislav Morozov noch für die Ukraine erstmals im Allgäu und gewann auf Anhieb. Später war sie mit Robin Szolkowy und Bruno Massot bei der Nebelhorn-Trophy dabei – und immer auf dem Podium. Diesmal wird sie als Zuschauerin erwartet, denn mittlerweile wohnt sie in Oberstdorf.

Bisher haben die Verbände 34 Herren, 39 Damen, 17 Paare und 20 Eistanzduos aus insgesamt 30 Ländern angemeldet. Zum Abschluss des Wettbewerbs unterhalten die besten Kufenstars die Zuschauer beim Schaulaufen am Samstagabend. Aber nicht nur für die Sportler ist die Nebelhorn-Trophy ein wichtiger Termin. Wie jedes Jahr wird die Internationale Eislauf-Union ihre Preisrichterprüfung im Rahmen des Wettbewerbs abhalten.

Vorläufiger Zeitplan

Donnerstag, 26. September
11:00 Herren Kurzprogramm
15:25 Paare Kurzprogramm
18:00 Damen Kurzprogramm

Freitag, 27. September
11:30 Eistanz Rhythmustanz
14:45 Herren Kür
19:45 Paare Kür

Samstag, 28. September
10:00 Damen Kür
15:15 Eistanz Kür
20.15 Schaulaufen

Änderungen vorbehalten

Bilder: ©International Skating Union (ISU)