Donnerstag, 28.03.2019
Tourismus Oberstdorf

5 Tipps für die Zeitumstellung

Bei der Umstellung von der Winter- auf die Sommerzeit ist die Nacht eine Stunde kürzer, als gewohnt. Wir haben 5 Tipps, wie Ihnen das Aufstehen trotzdem leicht fällt.

  • Frische Luft schnappen
    Morgens nach dem Aufstehen eine kleine Runde an der frischen Luft zu drehen, hilft den Kreislauf in Schwung zu bringen. Ob bei einem kleinen Morgenspaziergang oder dem gewohnten Gang zum Bäcker: dieser Tipp hilft Ihnen sicher den letzten Rest Müdigkeit zu vertreiben
  • Die Vorhänge geöffnet lassen
    Wer am Vorabend nicht wie gewohnt die Vorhänge vor dem Schlafengehen schließt, wird am nächsten Morgen sanft von der Sonne geweckt. Dieses sanfte Aufwachen wirkt sich positiv auf den Organismus aus.
  • Frühzeitig schlafen gehen
    Durch frühzeitiges Schlafengehen kann zusätzlich Müdigkeit vermieden werden. Oft genügen schon 15 Minuten, die man sich einige Tage vor der Umstellung früher hinlegt, um sich ausgeschlafener zu fühlen.
  • Mächtige Speisen am Vorabend vermeiden
    Wer sich vor dem Zubettgehen nochmals kräftig den Magen füllt, hat meist einen leichten und weniger erholsamen Schlaf, da der Körper die schwere Mahlzeit erst einmal verdauen muss. Ein tiefer Schlaf ist jedoch essentiell, um sich am nächsten Morgen fit und ausgeruht zu fühlen.
  • Eine positive Einstellung bewahren
    Eine positive Einstellung kann oft Wunder bewirken. Mit einem leckeren Frühstück oder tollen Pläne für den Tag, fallen negative Gedanken fast automatisch weg und das Aufstehen fällt auch gleich viel leichter.